fbpx
Skip to main content

Cirkus Solvej kämpft um Anerkennung und Kulturförderung in Dänemark

11.07.2024 14:00:10 | Hjørring, Nordjylland
Cirkus Solvej kämpft um Anerkennung und Kulturförderung in Dänemark
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Cirkus Solvej in Hjørring kämpft ohne Kulturförderung weiter. Trotz großer Unterschiede zur Konkurrenz zeigt der Zirkus Entschlossenheit auf seiner Tour.

In der norddänischen Stadt Hjørring sorgt eine Diskrepanz bei der Vergabe von Kulturfördermitteln für Aufsehen. Das Cirkus Solvej, das seit weniger als zwei Jahren auf Tournee ist, sieht sich im Vergleich zu etablierten Mitbewerbern unfair behandelt. Viktor Høegh Abrahamsen, Gründer und Zirkusdirektor von Cirkus Solvej, äußerte sein Unverständnis darüber, dass sein Zirkus keine Unterstützung erhält, obwohl ähnliche Zugnummern, wie das Cirkus Krone, während ihrer kürzlichen Sommerturnée Zuschüsse erhalten haben.

Das Cirkus Solvej beschränkt sich nicht nur auf Zirkusvorstellungen, sondern betreibt auch seine eigene Menagerie, deren Tiere gezielt für die Shows ausgebildet werden. Diese Besonderheit hebt das Cirkus Solvej von anderen ab, die teilweise ohne eigene Tiere auskommen. Viktor Høegh Abrahamsen betont die internationale Ausrichtung seines Projekts. „Unsere Künstler kommen aus aller Welt und viele haben bereits renommierte Preise auf internationalen Zirkusfestivals gewonnen“, erklärt er.

Trotz der fehlenden finanziellen Unterstützung will das Team nicht aufgeben. „Unabhängig von der Förderung setzen wir unsere Tournee durch Dänemark fort, um unser Können zu beweisen“, so Abrahamsen weiter. Diese Entschlossenheit lässt darauf hoffen, dass das Cirkus Solvej sich weiterhin in der Landschaft der dänischen Kulturinstitutionen behaupten kann.

Die Diskussion über die Vergabe von Kulturfördermitteln ist in Dänemark nicht neu. Sie widerspiegelt den Spannungsbogen zwischen aufstrebenden und etablierten Kulturinstitutionen. Während für etablierte Projekte oft eine kontinuierliche Förderung bereitsteht, kämpfen junge und innovative Initiativen oft um Anerkennung und Mittel. Cirkus Solvej scheint ein Beispiel dieses Kampfes zu sein.

Für Touristen bietet das Cirkus Solvej aktuelle Aufführungen in verschiedenen Städten an. Die genauen Termine und Orte sind auf der offiziellen Website des Zirkus einsehbar. Wer Dänemarks Kulturlandschaft entdecken und gleichzeitig eine faszinierende Show erleben möchte, findet hier sicherlich einen spannenden Programmpunkt.

Der Vorfall in Hjørring wirft außerdem ein Licht auf die Notwendigkeit einer überprüfbaren sowie transparenten Förderpolitik. Kritiker fordern klarere Kriterien und gleiche Chancen für alle Bewerber. Die Diskussion darüber dürfte in den kommenden Monaten weiter Fahrt aufnehmen.

Ob und wie sich die politischen Verantwortlichen dieser Debatte annehmen werden, bleibt abzuwarten. Doch eins ist sicher: Mit seinem Engagement und seinem Durchhaltevermögen setzt Cirkus Solvej ein klares Zeichen, dass auch junge und dynamische Kulturinitiativen ihren festen Platz verdienen.