fbpx
Skip to main content

Gefahr durch Ölverschmutzung: Aggersundbroen für Verkehrsteilnehmer unsicher

18.05.2024 15:50:04 | Aggersund, Nordjylland
© Foto: Mick Knive Anderson

Ölunfall auf der Aggersundbroen in Aggersund, Nordjylland: Autofahrer sollen vorsichtig fahren. Verkehrsbehörde arbeitet an der Beseitigung der Gefahr.

Im Norden Dänemarks, auf der Strecke Rute 29, wurde Verkehrsteilnehmern am Aggersundbroen eine besondere Vorsicht nahegelegt. Aufgrund eines Ölunfalls herrschen dort gefährliche Straßenverhältnisse, so die dänische Verkehrsbehörde Vejdirektoratet. Diese meldete um 15:30 Uhr, dass beide Richtungen der Verkehrsroute zwischen Aggersund N und Sønder Aggersund betroffen seien.

Öl auf der Fahrbahn erzeugt eine rutschige Oberfläche, die das Unfallrisiko erheblich erhöht. Angesichts dieser Gefahr hat die Verkehrsbehörde umgehend reagiert und warnt Autofahrer eindringlich davor, die Straße zu befahren, ohne die erforderliche Vorsicht walten zu lassen. Insbesondere bei Nässe oder Regen könnte das Öl noch gefährlicher werden und die Traktion der Reifen erheblich mindern.

Für Reisende bedeutet dies, dass sie ihre Geschwindigkeit reduzieren und den Sicherheitsabstand zu anderen Fahrzeugen vergrößern sollten. Das Vermeiden plötzlicher Lenkbewegungen und das vorsichtige Bremsen sind ebenfalls entscheidende Maßnahmen, um die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls zu minimieren. Es bleibt unklar, wie lange die Sperrung andauern wird oder wann die Straße wieder vollständig sicher befahrbar ist. Der Verkehrsfluss auf dieser wichtigen Route wird bis auf Weiteres beeinträchtigt bleiben.

Die technische Abteilung der Vejdirektoratet hat sofort Maßnahmen zur Beseitigung des Ölfilms eingeleitet. Dafür sind spezielle Reinigungsfahrzeuge im Einsatz, die den Ölfilm von der Fahrbahn entfernen sollen. Erst wenn die Reinigungsarbeiten abgeschlossen und entsprechende Sicherheitsprüfungen durchgeführt sind, kann eine Entwarnung gegeben und die Strecke wieder freigegeben werden.

Reisende, die von oder nach Aggersund unterwegs sind, sollten alternative Routen in Erwägung ziehen. Lokale Nachrichtendienste und Verkehrsinformationen halten sie über den aktuellen Status der Reinigung und die Verkehrsbedingungen auf dem Laufenden.

Die Aggersundbroen gilt als wichtige Verbindung im Norden Dänemarks und verbindet mehrere Gemeinden und Regionen. Solche Unterbrechungen haben somit weitreichende Auswirkungen auf den täglichen Pendelverkehr sowie den Transport von Gütern.

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass das Befahren der Route 29 unter diesen Umständen nicht nur riskant für die eigene Sicherheit ist, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Befolgen Sie daher bitte die Anweisungen der Verkehrsbehörden und bleiben Sie wachsam, um Unfälle zu vermeiden.