fbpx
Skip to main content

König Frederik läuft im Royal Run: Fredericias Soldaten zeigen Einsatz in voller Uniform

20.05.2024 6:00:11 | Fredericia, Süddänemark
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Royal Run in Fredericia: König Frederik und Soldaten laufen in voller Uniform und zeigen Gemeinschaftsgeist und IT-Kompetenzen der Cyberwehrpflicht.

Am Pfingstmontag ist die dänische Stadt Fredericia Schauplatz einer besondereren sportlichen Veranstaltung: dem Royal Run. An diesem Ereignis nehmen insgesamt 13.500 Teilnehmer teil, die drei verschiedene Distanzen absolvieren. Die Veranstaltung hat eine besondere Bedeutung, da sie nicht nur den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer zelebriert, sondern auch einen hohen symbolischen Wert besitzt. König Frederik selbst nimmt an dem Lauf teil und wird dabei von Soldaten der Kaserne Rys, darunter auch Emil Fris Jørgensen, begleitet.

Jørgensen, ein 25-jähriger Soldat, der derzeit seinen Dienst als Cyberwehrpflichtiger ableistet, läuft gemeinsam mit einigen seiner Kameraden über die 1,6 Kilometer lange „One Mile“-Distanz – und das in voller Uniform. Diese besondere Darbietung soll den Gemeinschaftsgeist und die Verbundenheit der Soldaten mit ihrem König und der Öffentlichkeit demonstrieren.

Die Cyberwehrpflicht selbst ist eine spezialisierte Ausbildung, die sich den dringenden Herausforderungen der digitalen Sicherheit widmet. Junge Männer und Frauen, die diese Ausbildung absolvieren möchten, müssen zuerst die allgemeine Wehrpflicht des dänischen Militärs durchlaufen. Jørgensen entschied sich, nach seiner viermonatigen Grundausbildung bei der Armee freiwillig weitere sechs Monate der Cyberwehrpflicht anzuschließen. Mit seiner Entscheidung, diese weitere Ausbildung zu durchlaufen, möchte er sein Interesse und seine Fähigkeiten im Bereich der IT- und Netzwerksicherheit vertiefen.

Während dieses Programms, das nur in Fredericia angeboten wird, erhalten die Teilnehmer umfassenden Unterricht in Themen wie Netzwerksicherheit, Servermanagement und der Nutzung von Linux. Besonders hervorzuheben ist, dass die Ausbildung auch praktische Übungen umfasst, bei denen die Soldaten in der Lage sein müssen, IT-Systeme unter extremen Bedingungen aufzubauen und zu betreiben. Dies spiegelt die Anforderungen wider, die an militärische IT-Spezialisten gestellt werden, insbesondere in internationalen Einsätzen und Übungen mit NATO-Verbündeten.

Jørgensen betont, dass die Cyberwehrpflicht zwar anspruchsvoll sei, mit langen Tagen und intensiver Lernbelastung, jedoch genau das die Gemeinschaft innerhalb der Gruppe gestärkt habe. Durch die gemeinsamen Herausforderungen sei ein starkes Teamgefühl entstanden, was ihm besonders viel gegeben habe.

Die Teilnahme am Royal Run stellt somit nicht nur eine sportliche Leistung dar, sondern auch eine Möglichkeit, die Ergebnisse ihrer Ausbildung in einem öffentlichen Rahmen zu präsentieren. Der Lauf startet um 10:50 Uhr, und sowohl die Soldaten als auch König Frederik freuen sich darauf, gemeinsam die Strecke zu absolvieren und dabei den Gemeinschaftsgeist und das Engagement für die digitale Sicherheit zu zeigen.

Insgesamt zeichnet sich die Veranstaltung durch eine doppelte Bedeutung aus – sie verbindet sportlichen Wettbewerb mit einer Demonstration der Bedeutung von digitaler Sicherheit in der heutigen Zeit. Für Besucher und Einwohner von Fredericia bietet der Royal Run somit einen einzigartigen Einblick in die Kombination aus traditionellem Militärdienst und modernen Technologiefähigkeiten.