fbpx
Skip to main content

Krøyers „Fra Københavns Børs“ nach Rettungsaktion im Skagens Museum ausgestellt

18.06.2024 7:50:05 | Skagen, Nordjütland
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Krøyers „Fra Københavns Børs“ wird nach Kopenhagener Brand im Skagens Museum ausgestellt. Ab Freitag ein Jahr lang öffentlich zu sehen.

P.S. Krøyers Meisterwerk „Fra Københavns Børs“ zieht nach Skagen um

Ein bedeutendes Werk des renommierten dänischen Malers Peder Severin Krøyer hat nach einer dramatischen Rettungsaktion und sorgfältiger Restaurierung im Skagens Museum ein neues Zuhause gefunden. Das beeindruckende Gemälde „Fra Københavns Børs“, das im Zuge eines verheerenden Brandes in der Kopenhagener Börse im letzten Jahr gerettet wurde, wird ab dem 21. Juni 2024 im Skagens Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Die dramatische Rettung

Am 16. April letzten Jahres geriet das historische Gebäude der Kopenhagener Börse in Brand, ein Ereignis, das sowohl materiellen Schaden als auch kulturellen Verlust bedeutete. Dank des schnellen Eingreifens von Freiwilligen und Mitgliedern der dänischen Wirtschaft konnten zahlreiche Kunstwerke, darunter „Fra Københavns Børs“, unversehrt geborgen werden. Brian Mikkelsen, CEO von Dansk Erhverv, war persönlich an den Rettungsmaßnahmen beteiligt.

Übergang ins Skagens Museum

Nachdem das Gemälde aus der Gefahrenzone gerettet wurde, kam es unter die Obhut der Konservatoren des Nationalmuseums. Diese stellten sicher, dass das Werk gründlich untersucht und restauriert wurde, um seine vollständige Strahlkraft zu bewahren. Experten bestätigten, dass das Gemälde nun in einem hervorragenden Zustand ist und perfekt für die Präsentation im Skagens Museum vorbereitet wurde.

In den frühen Morgenstunden des 18. Juni 2024 wurde das großformatige Gemälde, das zweieinhalb mal vier Meter misst, unter strengen Sicherheitsvorkehrungen von Kopenhagen nach Skagen transportiert. Um 07:30 Uhr traf das Kunstwerk im Museum ein, wo es von spezialisierten Konservatoren noch einmal geprüft wurde.

Ausstellung und Programm

Lisette Vind Ebbesen, die Direktorin der Skagens Kunstmuseen, drückte ihre Freude und Ehre aus, solch ein bedeutendes Kunstwerk ausstellen zu dürfen. „Fra Københavns Børs“ wird vom 21. Juni 2024 an für ein Jahr im Skagens Museum zu sehen sein. Dies bietet Kunstliebhabern die Möglichkeit, Krøyers meisterhafte Arbeit und die historische Bedeutung des Werkes hautnah zu erleben.

Das Gemälde stellt ein Gruppeporträt von 50 Persönlichkeiten der Kopenhagener Börse dar, die sich Plätze auf dem Gemälde durch finanzielle Beiträge gesichert hatten. Das Werk ist ein faszinierendes Zeugnis der gesellschaftlichen Struktur und der Börsenkultur im späten 19. Jahrhundert. Trotz anfänglicher Unzufriedenheit sowohl des Künstlers als auch der abgebildeten Personen, wurde das Werk zu einem wichtigen Bestandteil von Krøyers Schaffen.

Neben der Ausstellung des Gemäldes sind im Skagens Museum begleitende Aktivitäten geplant. Dazu gehören Vorträge, Führungen und Workshops, die das Verständnis und die Wertschätzung von Krøyers Werk vertiefen sollen. Diese Programme zielen darauf ab, sowohl lokale als auch internationale Besucher anzusprechen und ihnen einen umfassenden Einblick in die dänische Kunst und Geschichte zu bieten.

Bedeutung und Ausblick

Die Partnerschaft zwischen Dansk Erhverv und dem Skagens Museum, die diese Ausleihe ermöglicht hat, unterstreicht das gemeinsame Engagement für den Erhalt dänischer Kulturschätze. Brian Mikkelsen betonte, dass diese Zusammenarbeit ein Zeichen der Wertschätzung für das kulturelle Erbe Dänemarks ist und dass die Integration des Gemäldes in die Ausstellung des Skagens Museums ein logischer und bedeutender Schritt ist.

Für deutsche Touristen bietet dieser Umzug eine einzigartige Gelegenheit, nicht nur ein Meisterwerk der dänischen Kunstgeschichte zu sehen, sondern auch die malerische Küstenstadt Skagen zu besuchen und die reiche Kulturgeschichte Dänemarks zu erleben.