fbpx
Skip to main content

Maritimes Erbe erleben: Historisches Leuchtturm-Schiff „Gamle Oksøy“ öffnet seine Türen

20.05.2024 15:00:12 | Hirtshals, Nordjütland
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

„Gamle Oksøy“, ein historisches Versorgungsschiff, öffnet in Hirtshals seine Türen und stellt das EU-Leuchtturmprojekt „European Route of Lighthouses“ vor.

Die dänisch-schwedische Region bereitet sich auf ein einzigartiges maritimes Abenteuer vor, das im Juni 2024 stattfindet. Im Rahmen eines Buchprojekts beginnt in den ersten beiden Juniwochen eine Reise durch die Gewässer des Skagerraks und Kattegats mit dem Ziel, möglichst viele Leuchttürme in Dänemark und Schweden zu besuchen und zu dokumentieren. Das Projekt zielt darauf ab, umfassende Informationen und Bilder dieser faszinierenden Küstenwahrzeichen zu sammeln.

Ein besonderes Highlight der Reise ist die Vorstellung des Europarats-Projekts zur Einrichtung einer europäischen Kulturroute für Leuchttürme, der „European Route of Lighthouses“. Diese Route wird dänische Leuchttürme wie Hirtshals Fyr sowie mehrere weitere Leuchttürme entlang der dänischen Westküste umfassen. Im Rahmen des Projekts wird es auch möglich sein, an verschiedenen Orten während der Reise Kaffee und Kuchen zu genießen.

Ein zentraler Bestandteil des Events ist die Öffnung des historischen Schiffs „Gamle Oksøy“ für die Öffentlichkeit am 20. Mai 2024 von 14:00 bis 17:00 Uhr. Dieser ehemalige Versorgungsschiff der norwegischen Küstenbehörde, das einst für die Versorgung von Leuchttürmen entlang der kompletten norwegischen Küste verantwortlich war, bietet Besuchern einen einzigartigen Einblick in seine Geschichte und seinen Betrieb.

„Gamle Oksøy“ wurde 1962 gebaut und verfügt über 330 Bruttoregistertonnen (BRT). An Bord sind elf Kabinen, die eine Besatzung von sechs Personen sowie ein Arbeitsteam beherbergen können. Seit seiner Außerdienststellung im Jahr 1996 wird das Schiff von der Lindesnes-Fyrmuseumsgesellschaft als Agenturmuseum für die Küstenbehörde erhalten und gepflegt. Diese Maßnahme stellt sicher, dass es als ein bedeutendes Beispiel für ein Küstenschifffahrtsfahrzeug bewahrt wird.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen im „Madpakkerummet“ und an Bord der „Gamle Oksøy“ ist frei. Besucher haben die Möglichkeit, mehr über die geplante „European Route of Lighthouses“ zu erfahren und die kulturelle Bedeutung der Leuchttürme in der Region zu entdecken. Für Interessierte bietet dieser Event eine ausgezeichnete Gelegenheit, tiefere Einblicke in das maritime Erbe der Region und die Rolle der Leuchttürme zu gewinnen.

Diese Unternehmung richtet sich an Geschichtsbegeisterte, Technikliebhaber und alle, die ein Interesse an maritime Traditionen haben. Durch die unmittelbare Nähe und Interaktionsmöglichkeiten mit historischen Objekten und Geschichten wird dieses Event sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für die Teilnehmer sein und einen vollständigen neuen Blick auf die Bedeutung der Leuchttürme für die Küstengemeinden bieten.

Weitere Informationen zur „European Route of Lighthouses“ und den geplanten Aktivitäten während der Reise können auf den entsprechenden Webseiten gefunden werden. Die Bewohner und Besucher der Region sind herzlich eingeladen, an diesem besonderen Event teilzunehmen und sich auf eine Reise in die faszinierende Welt der Leuchttürme zu begeben.