fbpx
Skip to main content

Nach langer Wartezeit: Giraffen kehren triumphal in den Jyllands Park Zoo zurück

10.07.2024 15:00:09 | Haunstrup, Mitteljütland
Nach langer Wartezeit: Giraffen kehren triumphal in den Jyllands Park Zoo zurück
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Jyllands Park Zoo in Haunstrup begrüßt nach zweijähriger Pause wieder Giraffen. Moderne Anlagen und spezielle Programme begeistern die Besucher.

Der Jyllands Park Zoo in Haunstrup, Mitteljütland, hat nach einer spannungsgeladenen und herausfordernden Phase endlich wieder Giraffen in sein Gehege aufgenommen. Diese Rückkehr ist ein Höhepunkt nicht nur für den Zoo, sondern auch für die vielen Besucher, die sehnsüchtig auf die Rückkehr der beliebten Tiere gewartet haben.

Ein langer Weg zur Rückkehr der Giraffen

Vor zwei Jahren wurde die Giraffenunterkunft des Zoos, in die fast fünf Millionen Kronen (etwa 670.000 Euro) investiert wurden, fertiggestellt. Die letzte Giraffe des Zoos musste bedauerlicherweise bereits vor drei Jahren aufgrund von Alter und Krankheit eingeschläfert werden. Seitdem stand die hochmoderne Unterkunft, die speziell für die Bedürfnisse der langhalsigen Tiere gebaut wurde, leer, was sowohl für den Zoo als auch für seine Besucher eine erhebliche Enttäuschung bedeutete.

Zoologin Sofie Berg Hansen erläuterte in früheren Mitteilungen die Komplexität, neue Giraffen zu akquirieren. Der Jyllands Park Zoo ist Teil eines europäischen Zuchtprogramms, das die Verteilung von Giraffen regelt. Trotz intensiver Bemühungen stießen die Verantwortlichen auf zahlreiche Herausforderungen. Eine bedeutende Hürde war, dass Giraffen nicht alleine gehalten werden sollten und daher stets nach einer passenden Begleitung gesucht werden musste. Eine vielversprechende Giraffe aus einem deutschen Zoo konnte aufgrund von Transportproblemen zunächst nicht nach Dänemark gebracht werden, was zusätzliche Verzögerungen verursachte.

Freudenfest im Zoo: Giraffen sind zurück

Doch die Anstrengungen haben sich letztendlich gelohnt. Am Donnerstag feiert der Jyllands Park Zoo die Ankunft seiner neuen Giraffen mit einer großen Willkommensveranstaltung, die sicherlich ein Magnet für zahlreiche Besucher sein wird. In den letzten Monaten wurde auch das Gehege noch einmal modernisiert, um den Tieren eine möglichst artgerechte und komfortable Umgebung zu bieten.

Die neuen Anlagen bieten weitaus mehr Platz und sind mit fortschrittlichen Technologien ausgestattet, die den Alltag sowohl der Tiere als auch der Pfleger erleichtern. Besonders stolz ist Sofie Berg Hansen auf die pädagogischen Programme, die parallel zur Wiedereröffnung der Giraffenunterkunft ins Leben gerufen wurden. Diese Programme sollen den Besuchern nicht nur Informationen über das Verhalten und die Bedürfnisse von Giraffen vermitteln, sondern auch deren wichtige Rolle im Ökosystem verdeutlichen.

Ein Meilenstein für die Zukunft

Die Wiederaufnahme der Giraffen in den Bestand des Jyllands Park Zoos ist nicht nur ein bedeutendes Ereignis für lokale Besucher, sondern hat auch touristische Relevanz. Die modernen Unterkünfte und das umfangreiche pädagogische Angebot machen den Zoo zu einem attraktiven Ausflugsziel für Touristen aus Deutschland und anderen Ländern.

Für den Zoo markiert dieser Erfolg einen wichtigen Schritt in seiner Entwicklung. Die frohe Botschaft und die dazugehörige Feier sind deutliche Zeichen für das Engagement und die Hingabe des gesamten Zoo-Teams, welches auch in schwierigen Zeiten nicht den Mut verlor. Besucher haben nun die Möglichkeit, diese majestätischen Tiere aus nächster Nähe zu erleben und mehr über sie zu lernen, was ihren Zoobesuch spannend und lehrreich macht.

Insgesamt zeigt die Rückkehr der Giraffen, wie wichtig Beharrlichkeit und Engagement im Artenschutz und in der Tierhaltung sind. Der Zoo hat seine Angebote erweitert und verbessert und lädt nun alle Interessierten ein, Teil dieser neuen und aufregenden Phase zu sein.