fbpx
Skip to main content

Naturmøde 2024 in Hirtshals: Ein Gipfeltreffen für Naturschutz und Nachhaltigkeit

15.05.2024 10:40:15 | Hirtshals, Nordjütland
© Hirtshals Handel & Erhverv

Hirtshals erwartet beim Naturmøde 2024 rund 30.000 Besucher, die sich vom 23.-25. Mai über Umwelt- und Naturschutzthemen austauschen und interaktive Aktivitäten erleben.

Hirtshals, eine malerische Hafenstadt in Nordjütland, steht unmittelbar vor einem der bedeutendsten Ereignisse des Jahres: dem Naturmøde 2024. Vom 23. bis 25. Mai zieht das Festival, das sich auf Natur- und Umweltschutz konzentriert, rund 30.000 Besucher aus dem In- und Ausland an.

Im Mittelpunkt des Naturmødes in diesem Jahr steht eine Vielzahl von neu gestalteten Veranstaltungsorten, darunter ein frisch errichtetes Zelt und eine moderne Bühne im Thunderdome. Bürgermeister Søren Smalbro und Festivaldirektor Leif Lund Jakobsen eröffneten das Event feierlich. Musikalisch begleitet wurde die Zeremonie durch die Opernsängerin Sine Bundgaard und den Pianisten Arne Jørgen Fæø.

Das Festival bietet über 600 Veranstaltungen, darunter Debatten, Workshops und Aktivitäten. Zu den prominenten Rednern zählen der Journalist Jan Falkentoft, die Biologin Vicky Knudsen und die Journalistin Tine Gøtzsche. Eine besondere Rolle spielen auch junge Stimmen. Schulkinder der Muldbjergschule aus Hjørring werden eine bedeutende Rede über Umweltschutz halten, die der dänische Umweltminister Magnus Heunicke nach Christiansborg mitnimmt, um sie im Parlament vorzutragen.

Die Veranstaltungs-App, verfügbar im Google Play Store und Apple App Store, hilft Besuchern, sich im umfangreichen Programm zurechtzufinden. Diese Anwendung ermöglicht es, individuelle Favoriten zu markieren und den Besuch effizient zu planen.

Im Vorfeld wurden umfangreiche Vorbereitungen getroffen, um die Infrastruktur anzupassen und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Ab dem 15. Mai wurden bestimmte Parkplätze und Straßenabschnitte, wie die Skippergade und die Kystvejen/Havnegade, für den allgemeinen Verkehr gesperrt, um den erwarteten Zustrom der Gäste zu managen. Öffentliche Parkplätze und ausgewiesene Bereiche wie Norgeskajen und Leret nahe dem Hirtshals Campingplatz stehen den Besuchern zur Verfügung.

Neben den offiziellen Veranstaltungen gibt es auch zahlreiche Stände, an denen lokale Spezialitäten probiert werden können. Das gastronomische Angebot reicht von traditionellen dänischen Gerichten bis hin zu internationalen Speisen, die speziell für das Festival kreiert wurden.

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Beteiligung der Schüler, die aktiv in die Diskussionen einbezogen werden. Ihre Rede verdeutlicht die Dringlichkeit des Umweltschutzes und die Notwendigkeit, jüngere Generationen in den Dialog einzubeziehen.

Das Naturmøde ist mehr als nur eine Konferenz – es ist ein lebhafter Austauschplatz, der Wissenschaftler, Politiker, Naturschützer und die breite Öffentlichkeit zusammenbringt, um gemeinsam Lösungen für die globalen Umweltprobleme zu finden. Es zeigt, wie Hirtshals sich als führendes Zentrum des Umweltdialogs etabliert und bestärkt das Engagement Dänemarks für Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Für Besucher aus Deutschland bietet das Naturmøde eine einzigartige Gelegenheit, sich mit internationalen Experten zu vernetzen, von den neuesten Entwicklungen im Bereich der Nachhaltigkeit zu lernen und die beeindruckende Natur Nordjütlands zu erleben. Die umfassende Planung und Durchführung des Festivals demonstrieren, wie Veranstaltungsprojekte nachhaltig gestaltet werden können, ohne dabei die Naturschönheit der Region zu beeinträchtigen.