fbpx
Skip to main content

**Neue Einreisebestimmungen: Deutschland akzeptiert keine verlängerten dänischen Pässe mehr**

21.05.2024 10:30:16 | Sønderborg, Syddänemark
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Neue deutsche Einreisebestimmungen: Dänische Reisende benötigen gültige Pässe. Verlängerte und provisorische Pässe werden nicht mehr akzeptiert.

### Strengere Einreisebestimmungen für Dänen: Neue Passregeln für Reisen nach Deutschland

**Sønderborg, Syddänemark, 21. Mai 2024** – Bürger der Kommune Sønderborg, die in den kommenden Monaten eine Reise nach Deutschland planen, sollten dringend ihre Reisedokumente überprüfen. Neue Vorschriften der deutschen Behörden führen dazu, dass verlängerte dänische Reisepässe sowie provisorische Pässe nicht mehr akzeptiert werden. Diese strengen Regelungen betreffen sowohl Touristen als auch Geschäftsreisende und könnten erhebliche Veränderungen in den Reiseplänen vieler Dänen bewirken.

Die Änderungen sind Teil umfassenderer Verschärfungen, die Deutschland seit dem 13. Mai 2024 implementiert hat, um erhöhte Sicherheitsanforderungen und Verwaltungsstrukturen zu erfüllen. Diese Maßnahmen sieht die deutsche Botschaft in Kopenhagen als notwendig an, um die Einreisebedingungen zu standardisieren, insbesondere für biometrische Reisepässe. Verlängerte Pässe und Notpässe werden fortan nur noch zur Rückkehr nach Dänemark akzeptiert, nicht aber für die Einreise nach Deutschland.

Die Kommune Sønderborg hat schnell reagiert und informiert ihre Bürger eingehend über die neuen Bestimmungen. Zusätzliche Ressourcen wurden zur Verfügung gestellt, um den erhöhten Bedarf an neuen Passanträgen zu decken. Am 1. Juni bieten die Bürgerdienste von Sønderborg, Nordborg und Gråsten erweiterte Öffnungszeiten von 10 bis 13 Uhr an, um den Bearbeitungsprozess zu beschleunigen und lange Wartezeiten zu vermeiden.

Julie Madsen aus Aalborg, die regelmäßig Verwandte in Deutschland besucht, bemerkte: „Ich muss meinen Sommerurlaub neu planen, da mein Pass erst in einem halben Jahr abläuft und ich bisher den Notpass nutzen wollte.“ Ihre Aussage ist exemplarisch für die gemischten Reaktionen viele Dänen in der Region Aalborg, die unsicher sind, ob ihre Reisepläne durch die neuen Vorschriften beeinträchtigt werden.

Nicht nur Sønderborg, auch Tønder und Norddjurs haben umfassende Informationskampagnen gestartet, um die Bürger über die veränderten Regelungen zu informieren. Terminanfragen zur Passbeantragung können online auf den Webseiten der Gemeinden gestellt werden. Tønder bietet hierzu die Webseite www.toender.dk/bestiltid und eine telefonische Hotline unter der Nummer 74 92 92 92 an. Norddjurs hat ähnliche Maßnahmen ergriffen, um den Bürgern den Zugang zu neuen Pässen zu erleichtern.

Diese verschärften Bestimmungen haben besonders für die bevorstehende Sommerferiensaison erhebliche Bedeutung. Viele dänische Bürger, die ihren Urlaub in Deutschland verbringen wollen, könnten betroffen sein. Die verlängerten Bearbeitungszeiten für Reisepassanträge und die hohe Nachfrage in den Sommermonaten erhöhen den Druck, zeitnah einen gültigen Pass zu beantragen.

Das dänische Außenministerium hat betont, wie wichtig es ist, sich vor Reisen ins Ausland gut zu informieren und die jeweils aktuellen Einreisebestimmungen stets zu überprüfen. Detaillierte Informationen und hilfreiche Links bietet die offizielle Webseite des Ministeriums, insbesondere im Abschnitt ‘Reisen ins Ausland – Deutschland’ (https://um.dk/rejse-og-ophold/rejse-til-udlandet/pas-og-visum/tyskland). Zudem wird darauf hingewiesen, dass die reguläre Bearbeitungszeit für Pässe durchschnittlich 14 Tage beträgt, weswegen frühzeitige Anträge empfohlen werden.

Für Reisende werden folgende praktische Tipps gegeben:
1. Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihres aktuellen Reisepasses und beantragen Sie bei Bedarf frühzeitig einen neuen.
2. Nutzen Sie die erweiterten Öffnungszeiten der Bürgerdienste in Sønderborg, Nordborg und Gråsten am 1. Juni von 10 bis 13 Uhr, um Passanträge schnellstmöglich einzureichen.
3. Informieren Sie sich regelmäßig auf den Webseiten Ihrer Kommune und des Außenministeriums über aktuelle Entwicklungen und erforderliche Unterlagen.

Die neuen Einreisebestimmungen sind Ausdruck verstärkter Kontrolle und Sicherheitsmaßnahmen Deutschlands und haben direkte Auswirkungen auf die Reisegewohnheiten vieler Dänen. Es bleibt abzuwarten, ob weitere Regelungen folgen werden. Bis dahin sollten alle dänischen Staatsbürger die nötigen Vorkehrungen treffen, um mögliche Komplikationen an den Grenzen zu vermeiden und ihre Reisepläne reibungslos durchzuführen.