fbpx
Skip to main content

Polizei verstärkt Geschwindigkeitskontrollen in Südjütland: zahlreiche Verstöße in Varde und Vejen

09.07.2024 20:10:10 | Varde, Region Süddänemark
Polizei verstärkt Geschwindigkeitskontrollen in Südjütland: zahlreiche Verstöße in Varde und Vejen
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Die Polizei in Varde, Region Süddänemark, führte eine Geschwindigkeitskontrolle durch und erfasste 28 Verstöße, darunter ein Fahrer mit 135 km/h bei erlaubten 80 km/h.

Verkehrspolizei intensiviert Kontrollen in Südjütland: Varde und Vejen im Fokus

Die Verkehrspolizei in der Region Südjütland hat ihre Bemühungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durch verstärkte Geschwindigkeitskontrollen weiter intensiviert. Jüngste Aktionen fanden in der Varde Kommune und in der Gemeinde Vejen statt, wobei zahlreiche Verstöße festgestellt wurden.

Aktuelle Kontrollen in Varde

Am heutigen Tag führte die Verkehrspolizei auf der Varde Landevej in der Varde Kommune eine intensive Geschwindigkeitskontrolle durch. Die Maßnahme zielte darauf ab, die Einhaltung der erlaubten Höchstgeschwindigkeiten sicherzustellen und die Anzahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren. Insgesamt wurden 28 Geschwindigkeitsverstöße gemessen. Besorgniserregend sind vier dieser Verstöße, da sie zu Einträgen im Führerschein führten. Ein Fahrer wurde mit einer Geschwindigkeit von 135 km/h erfasst, obwohl lediglich 80 km/h erlaubt sind. Dieser gravierende Verstoß resultierte in einer bedingten Führerscheinentziehung.

Rückblick auf die Aktionen in Vejen

Bereits im Mai 2024 intensivierten die Behörden die Kontrollen in der Region südlich von Varde. In der Gemeinde Vejen, ebenfalls in der Region Süddänemark, führten die Polizeikräfte auf der Asbovej eine umfassende Geschwindigkeitsüberwachung durch. Anlass für diese Maßnahme waren Hinweise aus der Bevölkerung, die auf häufige Geschwindigkeitsüberschreitungen aufmerksam gemacht hatte. Während der fünfeinhalbstündigen Kontrolle wurden insgesamt 117 Verstöße festgestellt, davon 12 schwerwiegende Fälle, die zu Führerscheinpunkten führten. Besonders auffällig waren 10 Tempoüberschreitungen durch Lastkraftwagen, wobei zwei sogar mehr als 30 Prozent über dem erlaubten Limit lagen.

Dauerhafte Maßnahmen und Prävention

Diese kontinuierlichen Maßnahmen knüpfen an eine Serie von Verkehrssicherheitskampagnen an, die die Polizei Süd- und Südjütlands in den letzten Monaten verstärkt hat. Bereits im April 2024 wurden auf unfallträchtigen Landstraßen verstärkte Geschwindigkeitskontrollen angekündigt. Die Grundlage für diese Ankündigung bildete eine umfassende Analyse von Verkehrsunfällen in der Region, wonach überhöhte Geschwindigkeit häufig eine Hauptursache darstellt.

Politikommissar Dennis André Holst, Leiter der Einsatzgruppe in Vejen, betonte die Bedeutung dieser Kontrollen für die allgemeine Verkehrssicherheit. „Zu schnelles Fahren führt zu gefährlichen Situationen und schwerwiegenden Unfällen. In den letzten fünf Jahren verloren in unserer Region 121 Menschen bei Verkehrsunfällen ihr Leben, davon 20 in der Gemeinde Vejen. Das zeigt, wie ernst die Lage ist.“ Eine ähnliche Kontrollaktion in Esbjerg resultierte kürzlich in 32 Geschwindigkeitsüberschreitungen innerhalb einer 60-km/h-Zone.

Unterstützung durch die Bevölkerung

Die kontinuierlichen Bemühungen der Polizeibehörden finden zunehmend Unterstützung bei den Einwohnern der betreffenden Gemeinden. Ein anonymer Bewohner von Vejen äußerte: „Es ist beruhigend zu sehen, dass die Polizei aktiv wird und etwas gegen die Raserei auf unseren Straßen unternimmt. Die Maßnahmen sind lange überfällig.“

Fazit

Für Reisende und in Dänemark lebende Deutsche ist es wichtig, diese verstärkten Kontrollen zu kennen und sich darauf einzustellen. Verantwortungsbewusstes Fahrverhalten und die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeiten sind entscheidend für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Die Polizei in Südjütland setzt somit ein deutliches Zeichen: Sicherheit im Straßenverkehr hat oberste Priorität, und Verstöße werden konsequent verfolgt.

Weitere Informationen und aktuelle Meldungen der dänischen Verkehrspolizei sind auf dem offiziellen Twitter-Kanal @SjylPoliti verfügbar.