fbpx
Skip to main content

Queensrÿche kündigt Konzert im Pumpehuset an: Kopenhagen wird 2025 zur Rock-Metropole

10.07.2024 11:02:02 | Kopenhagen, Hovedstaden
Queensrÿche kündigt Konzert im Pumpehuset an: Kopenhagen wird 2025 zur Rock-Metropole
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Queensrÿche treten am 6. Februar 2025 im Pumpehuset, Kopenhagen auf. Die Tickets sind ab 12. Juli erhältlich.

Das renommierte amerikanische Heavy-Metal-Band Queensrÿche kündigt ein Konzert in Kopenhagen an. Am 6. Februar 2025 werden sie im Pumpehuset auftreten, einem bekannten Veranstaltungsort, der sich in den letzten Jahren als Hotspot für internationale Musik-Events etabliert hat. Diese Veranstaltung fällt mitten in eine Zeit zahlreicher musikalischer Highlights, die Kopenhagen als bedeutende Drehscheibe für Live-Musik in Europa stärken.

Queensrÿche, gegründet 1982 in Bellevue, Washington, hat sich durch ihre einzigartige Fusion aus Progressive Rock und Heavy Metal einen festen Platz in der Musikgeschichte erarbeitet. Mit ihrem ikonischen Album „Operation: Mindcrime“ aus dem Jahr 1988, das die Themen Korruption, Abhängigkeit und politische Manipulation behandelt, setzte die Band Maßstäbe im Genre. Ihr 1990 veröffentlichtes Album „Empire“ brachte mit dem Hit „Silent Lucidity“ sogar eine Grammy-Nominierung und breite kommerzielle Anerkennung.

Das Konzert in Kopenhagen ist Teil einer größeren Europatournee, und die Tickets sind ab dem 12. Juli über livenation.dk und ticketmaster.dk erhältlich. Der Preis liegt bei 280 dänischen Kronen plus Gebühren.

Das Pumpehuset bietet dabei eine ausgezeichnete Plattform für Queensrÿche und andere hochkarätige Acts. So hat bereits Symphony X, eine Progressive-Metal-Band aus den USA, am 19. September 2024 die Bühne des Pumpehuset gerockt. Symphony X ist bekannt für ihre symphonischen und neoklassizistischen Elemente und haben mit Alben wie „The Divine Wings of Tragedy“ und „V: The New Mythology Suite“ wichtige Beiträge zum Genre geleistet.

Zusätzlich zum Queensrÿche-Konzert bietet der Herbst und Winter 2024 im Pumpehuset eine Fülle weiterer musikalischer Spitzenereignisse. Am 12. November wird die amerikanische Band Joywave ihr neues Album „Permanent Pleasure“ präsentieren, das durch die Einbindung eines echten Orchesters neue Klangdimensionen eröffnet. Die multimediale Pop-Künstlerin Jazmin Bean wird am 13. Oktober mit ihrem Debütalbum „Traumatic Livelihood“ auftreten, das Verletzlichkeit und Fantasie in einer tiefgründigen Aufführung vereint.

Im Dezember wird das deutsche Black-Metal-Projekt Kanonenfieber, bekannt für seine Musik, die auf historischen Dokumenten des Ersten Weltkriegs basiert, am 4. Dezember eine intensive und emotionale Liveshow bieten. Diese Vielfalt an Konzerten unterstreicht die Bedeutung des Pumpehuset als bedeutenden Veranstaltungsort.

Das Jahr 2025 startet ebenso vielversprechend, mit Auftritten wie dem von Darren Kiely, einem irischen Folk-Pop-Künstler, am 5. Februar. Er wird seine erste internationale Headline-Tournee im Pumpehuset beginnen. Nur zwei Wochen später, am 20. Februar, wird die schwedische Metalcore-Band Imminence ihr neues Album „The Black“ vorstellen. Diese düstere und intensive Klanglandschaft zeigt die Fähigkeit der Band, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Ein weiteres Highlight des Jahres 2024 war der Auftritt der amerikanischen Hardcore-Punkband Dog Eat Dog am 8. Oktober. Mit Hits wie „No Fronts“ und „Who’s the King“ hat die Band ihre Fähigkeit zur Innovation und zum Erhalt ihrer Ursprünge unter Beweis gestellt.

Insgesamt zeigt sich das Pumpehuset in Kopenhagen als ein zentraler Dreh- und Angelpunkt für Musikliebhaber verschiedenster Genres. Mit seiner hervorragenden Akustik und intimen Atmosphäre bietet es Künstlern und Fans gleichermaßen ein unvergessliches Erlebnis. Es ist ein Ort, an dem die musikalische Vielfalt und Kreativität uneingeschränkt gefeiert werden können. Für alle auf dieser vielfältigen Liste von Konzerten sind die Tickets über bekannte Plattformen wie Live Nation und Ticketmaster erhältlich.