fbpx
Skip to main content

Sæby Torv wird im Sommer autofrei: Neue Bühne und grüne Oasen locken Besucher an

15.05.2024 19:00:04 | Sæby, Nordjylland
© Foto: Arkivbillede/Martin Bækhøj

Sæby Torv wird von Juli bis August autofrei. Neue Bühne und Bänke schaffen einen angenehmen Treffpunkt für Einheimische und Touristen.

Das Stadtzentrum von Sæby, ein beliebter Treffpunkt sowohl für Einheimische als auch für Touristen, erhält in den Sommermonaten eine gründliche Umgestaltung. Die Handels- und Gewerbevereinigung hat sich intensiv für die Umgestaltung des zentralen Platzes, Sæby Torv, eingesetzt, um den Bereich attraktiver und belebter zu gestalten. Eine der bedeutendsten Veränderungen ist die Einführung einer Verkehrsberuhigung für die Monate Juli und August.

Die Frederikshavn Kommune hat den Vorschlag der Handels- und Gewerbevereinigung genehmigt, sodass Sæby Torv während der Sommerperiode zwischen der 27. und der 34. Woche für den Autoverkehr gesperrt wird. Dies bedeutet, dass von Anfang Juli bis Ende August keine Autos den Platz befahren dürfen. Diese Maßnahme schafft eine sichere und entspannte Umgebung für Fußgänger.

Die Gemeinde plant, die Verkehrströme entsprechend umzuleiten. Die Absperrung erfolgt in der Grünnegade, wobei der Verkehr auf die Laurits Christenses Vej umgeleitet wird. Hier finden Autofahrer genügend Parkplätze auf einem kommunalen Parkplatz.

Diese Veränderung geht mit weiteren Maßnahmen zur Verschönerung des Platzes einher: Eine neu errichtete Bühne sowie zusätzliche Sitzmöglichkeiten und neue Bepflanzungen sollen den Platz beleben und Raum für Aktivitäten bieten. Geplant sind verschiedene Konzerte und Kulturveranstaltungen auf dieser neuen Bühne, die für jeden Geschmack etwas bieten und sowohl die Einwohner Sæbys als auch Besucher anziehen sollen.

Der Zeitpunkt der Verkehrssperre wurde bewusst gewählt, da er mit der beliebten Veranstaltung “Sommergade” auf der Algade, einer der belebtesten Straßen der Stadt, zusammenfällt. Diese Veranstaltung lockt zahlreiche Besucher an und bietet eine Vielzahl an Ständen und Aktivitäten, die für eine lebhafte Atmosphäre sorgen.

Hier hat die Kommune die Gelegenheit ergriffen, gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Neben der Verkehrsberuhigung und Verschönerung des Sæby Torv wird auch die Sicherheit und der Komfort der Besucher während der “Sommergade” Veranstaltung erhöht. So wird die gesamte Innenstadt zum autofreien Erlebnisbereich, der zum Flanieren und Entdecken einlädt.

Die temporäre Umgestaltung von Sæby Torv verspricht, das Stadtleben deutlich zu bereichern und die Sommermonate für alle Beteiligten angenehmer und sicherer zu gestalten. Dies stellt einen weiteren Schritt der Frederikshavn Kommune dar, um die Lebensqualität in der Region nachhaltig zu verbessern und den Tourismus zu fördern.

Diese Maßnahmen werden nicht nur von den Bewohnern der Stadt, sondern auch von Touristen positiv aufgenommen. Es zeigt, wie ein gut durchdachter kommunaler Plan nicht nur die urbane Landschaft verändert, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl stärkt und eine einladende Atmosphäre schafft.