fbpx
Skip to main content

Schüler in Haderslev pflanzen Mikro-Wald und fördern Umweltbewusstsein

10.06.2024 9:58:02 | Haderslev, Süddänemark
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Schüler pflanzen in Haderslev einen Mikro-Wald, um Umweltbewusstsein zu stärken. Unterstützt wird das Projekt von Sunset Boulevard und Omstilling NU.

In Haderslev, einer Stadt im südlichen Jütland, findet am 17. Juni eine besondere Veranstaltung statt: Schüler aus verschiedenen lokalen Schulen werden gemeinsam eine Mikro-Waldfläche von 100 Quadratmetern anlegen. Dieses Projekt findet in der Nähe der Kløvermark-Schule statt und zielt darauf ab, das Bewusstsein für Natur und Umwelt zu stärken sowie städtische Grünflächen zu erweitern. Die Initiative wird von Dänemarks größter heimischer Fastfood-Kette Sunset Boulevard in Kooperation mit der Netzwerkorganisation Omstilling NU unterstützt.

Am Projekt beteiligt sind Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Starup-Schule, Hoptrup-Schule und Erlev-Schule. Insgesamt werden etwa 92 Kinder über 320 verschiedene Bäume und Sträucher pflanzen, darunter Wildapfelbäume und Eichen. Diese Aktivität bietet nicht nur eine praktische Lernerfahrung im Freien, sondern soll auch die Verbindung der Kinder zur Natur intensivieren.

Seit Oktober 2020 verzichtet Sunset Boulevard auf Spielzeug in den Kindermenüs. Stattdessen finanziert das Unternehmen die Pflanzung von Bäumen. Dies hat bislang zur Anpflanzung von über 400.000 Bäumen in dänischen Wäldern geführt. Die Mikro-Wald-Pflanzung in Haderslev ist bereits das siebte Projekt dieser Art. Der Geschäftsführer von Sunset Boulevard, Jens Broch, betont den langfristigen Nutzen solcher Aktivitäten: "Das direkte Mitwirken bei der Aufforstung vermittelt Kindern wertvolles Wissen und schafft ein nachhaltiges Lernumfeld, das lange überdauert."

Zusätzlich zur Pflanzung organisiert Omstilling NU eine spezielle Workshop-Reihe. Diese bietet den teilnehmenden Schülern tiefere Einblicke in die heimischen Baum- und Straucharten Dänemarks. Benjamin Bosman Eg, Leiter des Projekts 2030Skov bei Omstilling NU, betont die Begeisterung der Teilnehmer: "Unser Ziel ist es, die Zugänglichkeit und das Verständnis für die Natur zu fördern. Mikro-Wälder wie dieser bieten zudem einzigartige ökologische Vorteile und fördern das Umweltbewusstsein."

Das Konzept der Mikro-Wälder – auch bekannt als Taschenwälder – ist relativ neu in Dänemark, hat aber bereits in Südeuropa und den Niederlanden an Beliebtheit gewonnen. Diese kleinen Waldstücke, die auf Flächen ab 16 Quadratmetern angelegt werden können, benötigen nach den ersten ein bis zwei Jahren kaum noch Pflege. Sie enthalten mindestens 30 verschiedene heimische Baum- und Straucharten und entwickeln sich zu eigenständigen Ökosystemen.

Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Pflanzzeremonie in Haderslev teilzunehmen. Die Veranstaltung beginnt um 08:30 Uhr mit einer Einführung, gefolgt von der Pflanzaktion ab 08:45 Uhr. Um 12:30 Uhr findet die offizielle Eröffnung statt, bei der auch persönliche Botschaften der Schüler in eine Zeitkapsel gelegt und vergraben werden. Die Veranstaltung endet um 13:00 Uhr.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht Pia Tobberup von Sunset Boulevard unter der Telefonnummer +45 61 76 42 34 oder per E-Mail an [email protected] zur Verfügung.

Sunset Boulevard, gegründet 1996 in Odense, setzt auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Das Unternehmen betreibt 48 Filialen in Dänemark sowie Filialen auf den Färöern und in Grönland. Mit rund 1600 Mitarbeitern trägt die Kette nicht nur zur kulinarischen Vielfalt des Landes bei, sondern engagiert sich auch aktiv für Umweltbewusstsein und Mitarbeiterzufriedenheit. So wurde 2022 eine Vier-Tage-Arbeitswoche im Hauptsitz in Kolding eingeführt, um Effizienz und Arbeitszufriedenheit zu steigern.