fbpx
Skip to main content

Sicheres Johannisfest in Vejle: Stadt bereitet sich auf traditionelle Feierlichkeiten vor

14.06.2024 9:10:18 | Vejle, Syddanmark
© Vejle Kommune

Vejle feiert Johannisfest am 23. Juni mit großen Feuern. Die lokale Feuerwehr gibt wichtige Sicherheitstipps für einen sicheren und genussvollen Abend.

Die Vorbereitungen für das bevorstehende Johannisfest sind in der dänischen Stadt Vejle in vollem Gange. Das Fest, auch Sankthansaften genannt, wird traditionell am Abend des 23. Juni gefeiert und ist von großer Bedeutung in Dänemark. Es markiert die Sommersonnenwende und wird landesweit mit prachtvollen Feuern begangen.

In Vejle hat die örtliche Feuerwehr spezifische Sicherheitshinweise für die Bürger veröffentlicht, um die Veranstaltung sicher und unbeschwert zu gestalten. So betont das Vejle Brandvæsen die Wichtigkeit, bei der Entzündung von Feuern einen ausreichenden Abstand zu trockenen Pflanzen und sonstigen brennbaren Materialien zu halten. Auch wird auf die Windrichtung und -stärke hingewiesen, die maßgeblich beeinflussen können, wie sich ein Feuer ausbreitet.

Besondere Aufmerksamkeit sollte auf Kinder und Tiere gelegt werden, die sich in der Nähe der Feuerstelle aufhalten. Zudem sollten die Auswirkungen des Rauchs auf Nachbarn und das Umfeld berücksichtigt werden. Ein weiteres Gebot der Vorsicht ist es, die Flammen und Glut stets im Auge zu behalten und sicherzustellen, dass das Feuer vollständig erloschen ist, bevor man den Ort verlässt. Es wird empfohlen, immer Wasser griffbereit zu haben, um im Notfall schnell eingreifen zu können.

Ein bedeutender Bestandteil der traditionellen Feierlichkeiten in Vejle ist das Verbrennen von Gartenabfällen. Anwohner dürfen dies am 23. Juni nach Einbruch der Dunkelheit tun, jedoch nur mit der Zustimmung des Grundstückseigentümers. Wenn das Areal der Stadt Vejle gehört, muss eine Erlaubnis sowohl von der Kommune als auch von der Polizei eingeholt werden. Um das Tierleben zu schützen, ist es ratsam, erst in der Woche vor dem Johannisfest damit zu beginnen, brennbares Material zu sammeln.

Das Fest hat eine lange Geschichte und zeichnet sich durch seine gemütlichen Lagerfeuer und gemeinschaftlichen Aktivitäten aus. Viele Familien und Freunde versammeln sich, um die kürzeste Nacht des Jahres zu begehen. Traditionell werden mitunter Hexenfiguren verbrannt, welche symbolisch das Böse vertreiben sollen. Des Weiteren erklingen häufig Lieder und es wird gemeinsam gegessen und getrunken.

Für Touristen bietet das Johannisfest eine faszinierende Gelegenheit, dänische Kultur und Tradition hautnah zu erleben. Besonders die Mischung aus althergebrachten Ritualen und modernem Festvergnügen macht den Reiz dieses besonderen Abends aus. Besucher sollten sich jedoch über die lokal geltenden Bestimmungen zur Feuerentzündung informieren und immer auf Sicherheitsmaßnahmen achten.

Einige der schönsten Plätze für ein Johannisfeuer in Vejle sind öffentliche Parks und Strandbereiche, die genug Raum für große Gruppen bieten und oft auch für Besucher zugänglich sind. Vorab sollten sich Interessierte jedoch über eventuelle Veranstaltungsgenehmigungen informieren, um Konflikte zu vermeiden.

Für detailliertere Informationen und weiterführende Hinweise stellt die Stadt Vejle nützliche Ressourcen auf ihrer Website zur Verfügung, die alle Bürger und Besucher dazu einladen, einen sicheren und genussreichen Abend zu verbringen.