fbpx
Skip to main content

Thyborøn Salzfestival: Kulinarische Erlebnisse und maritimes Handwerk begeistern Besucher

19.05.2024 18:20:15 | Thyborøn, Mitteljütland
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Das Salzfestival in Thyborøn bot traditionelle Fischverarbeitung, Fischauktionen, Musik und kulinarische Highlights und zog zahlreiche Besucher an.

Dieses Jahr erlebte Thyborøn einen wahren Höhepunkt mit seinem jährlichen Salzfestival, das zahlreiche Besucher aus Nah und Fern anzog. Das zweitägige Event, das am 18. und 19. Mai stattfand, stand ganz im Zeichen maritimer Tradition, kulinarischer Entdeckungen und gemeinschaftlichen Feierns.

Bereits Anfang Mai begann die Vorbereitung auf das Festival, welches für die Vielfalt und Frische der dänischen Meeresküche bekannt ist. Am Festivalwochenende wurde die Tradition der Trockenfischherstellung eindrücklich demonstriert. Besucher konnten den Prozess direkt verfolgen und sogar selbst mitmachen. Der Höhepunkt für viele war die Fischauktion, bei der frisch gefangene Meeresfrüchte versteigert wurden und jeder die Gelegenheit hatte, selbst mitzubieten.

Ein besonderes Highlight war der Auftritt des renommierten dänischen Kochs Umut Sakarya. Er leitete nicht nur die Wettbewerbe und Kochdemos, sondern beeindruckte auch mit seinen kreativen Fischgerichten. Die berühmte „Thyborøns Beste Fischdelikatesse“-Wettbewerb bot Besuchern die Chance, innovative Fischküche mitzuerleben und teilweise sogar als Jury mitzuwirken.

Das Festivalprogramm war mehr als nur kulinarisch. In den malerischen Dünen von Thyborøn fanden Qigong-Sitzungen statt, die eine harmonische Verbindung von Bewegung und Naturerfahrung boten. Diese meditativen Übungen lockten viele Teilnehmer an und wurden von der beruhigenden Atmosphäre der nahen Nordseewellen begleitet.

Für Familien bot das Festival viele Aktivitäten. Kinder konnten im speziell eingerichteten “Salzuniversum” spielerisch lernen, wie Salz gewonnen wird und welchen Platz es in unserer Ernährung hat. Selber Salz sieden und kreative Projekte standen im Mittelpunkt.

Neben den traditionellen und kulturellen Angeboten gab es auch die „Smagen af Salt“ Tour, die durch verschiedene Stationen in Thyborøn führte, an denen lokale Spezialitäten probiert werden konnten. Diese Tour bot spannende Einblicke in die Geschichte und Traditionen der Stadt und war besonders bei den Gästen beliebt, die intensiv in die dänische Kultur eintauchen wollten.

Ein weiteres Element des Festes war das große Meeresfrüchtebuffet am Samstagabend. Dieses wurde von Livemusik der Band The Fætters begleitet und sorgte für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Veranstaltung startete um 18 Uhr und Tickets waren im Vorverkauf erhältlich.

Erwähnenswert ist auch die bevorstehende Fischfrikadellen-Meisterschaft am 5. Juni 2024, ebenfalls geleitet von Umut Sakarya. Diese Veranstaltung bietet eine Plattform für Köche und Amateure, ihre Fähigkeiten zu präsentieren, und ergänzt die Serie der kulinarischen Höhepunkte in Thyborøn.

Für deutsche Besucher erwies sich das Salzfestival als eine ideale Gelegenheit, die dänische Küche und Kultur hautnah zu erleben. Das breitgefächerte Programm und das Engagement bekannter Persönlichkeiten wie Umut Sakarya machten das Festival zu einem besonderen Erlebnis, das über den reinen Genuss hinausgeht und eine Atmosphäre der Gemeinschaft und des kulturellen Austausches schafft.