fbpx
Skip to main content

Yamê und weitere musikalische Highlights im Pumpehuset Kopenhagen

19.06.2024 10:01:02 | Kopenhagen, Hovedstaden
Yamê und weitere musikalische Highlights im Pumpehuset Kopenhagen
© Dänemark.Guide: Das Bild wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) auf Basis des Textes erstellt. Es spiegelt nicht unbedingt die reale Situation wieder.

Yamê kehrt nach seinem Roskilde-Auftritt für ein Konzert am 3. November nach Kopenhagen zurück. Tickets ab 20. Juni erhältlich.

Der französisch-kamerunische Künstler Yamê, der kürzlich beim Roskilde Festival für Furore sorgte, kehrt für ein exklusives Konzert am 3. November 2024 nach Kopenhagen zurück. Sein Auftritt im renommierten Veranstaltungsort Pumpehuset verspricht, ein weiteres Highlight im musikalisch reichhaltigen Herbst der dänischen Hauptstadt zu werden. Die Tickets sind ab dem 20. Juni erhältlich und kosten 275 Dänische Kronen plus Gebühren.

Pumpehuset hat sich in den letzten Jahren als zentraler Dreh- und Angelpunkt für internationale Musikevents etabliert. In diesem Herbst und Winter wird die Bühne von einer Vielzahl musikalischer Größen bespielt, die das breite Spektrum der modernen Musik widerspiegeln.

Beispielsweise tritt Symphony X, eine führende Band im Progressive-Metal-Genre aus den USA, am 19. September auf. Ihre Alben wie "The Divine Wings of Tragedy" und "V: The New Mythology Suite" sind Meilensteine des Genres und haben ihnen eine treue Anhängerschaft eingebracht. Ihre Auftritte sind bekannt für die perfekte Mischung aus symphonischen und neoklassizistischen Elementen.

Darauf folgend wird die innovative amerikanische Band Joywave am 12. November die Bühne betreten. Sie präsentieren ihr neues Album "Permanent Pleasure" und begeistern dabei mit neuen Klangdimensionen durch die Einbindung eines echten Orchesters. Joywaves Fähigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden und genreübergreifende Musik zu schaffen, hat ihnen sowohl eine solide Fanbasis als auch kritische Anerkennung eingebracht.

Zusätzlich wird die multimediale Pop-Künstlerin Jazmin Bean am 13. Oktober im Pumpehuset auftreten und ihr Debütalbum "Traumatic Livelihood" vorstellen. Jazmin Beans Musik, die Elemente von Verletzlichkeit, Fantasie und Heilung vereint, sorgt für ein tiefgründiges und emotionales Erlebnis, das die Zuschauer in seinen Bann zieht.

Im Dezember, genauer am 4. Dezember, wird das deutsche Black-Metal-Projekt Kanonenfieber, das auf historischen Dokumenten aus dem Ersten Weltkrieg basiert, eine intensive und eindrucksvolle Live-Erfahrung bieten. Kanonenfieber ist bekannt für seine emotionale und hymnenhafte Musik, die tief in die dunklen Kapitel der Geschichte eintaucht.

Auch das Jahr 2025 beginnt musikalisch vielversprechend im Pumpehuset. Darren Kiely, der irische Folk-Pop-Künstler, startet am 5. Februar seine erste internationale Headline-Tournee. Imminence, die schwedische Metalcore-Band, wird am 20. Februar mit ihrem neuen Album "The Black" auftreten, das durch seine düstere und intensive Klanglandschaft beeindruckt.

Das Pumpehuset bietet somit nicht nur eine Plattform für etablierte Künstler, sondern auch für aufstrebende Talente, welche die musikalische Vielfalt und Kreativität der Szene widerspiegeln. Diese hochkarätigen Veranstaltungen unterstreichen Kopenhagens Rolle als zentrale Musikmetropole Europas.

Fans sollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Tickets für diese außergewöhnlichen Konzerte rechtzeitig zu sichern. Weitere Informationen und die Möglichkeit, Tickets zu erwerben, sind über die offiziellen Kanäle von All Things Live und gängigen Plattformen wie Ticketmaster erhältlich.

Für Medienanfragen steht Marie Louise Bank, Marketingkoordinatorin und Social Media Managerin bei All Things Live, zur Verfügung. Sie kann per E-Mail unter marielouise@allthingslive.com erreicht werden.